Modellbau
  Motorhaube
 

Nach längerer Schöpfungspause saß ich die letzen beiden Tage im Keller und hab geschliffen und gespachtelt.

Das Ergebnis ist folgendes:







Die Brudermotorhaube musste Modell stehen.
Wenn man mein Modell mit dem Original (1:1) vergleicht dann sieht man doch einige unterschiede, aber das ist künstleriche Freiheit .

Vorgehensweise war folgende:
Vorlage aus Knetmasse formen, und dann mit einer Glasfasermate und Hartz überziehen.
Anschließend Spachteln, Schleifen.

Da mir die Motorhaube aber irgentwie ein Dorn im Auge war, habe ich mich entschlossen diese neu zu bauen.

Dafür wurde als erster Schritt die Vorlage von Bruder in kleine "Scheiben" zersägt. Auf einem Kopiergerät konnten diese sehr einfach auf die doppelte Größe kopiert werden. Die Bilder wurden auf eine Sperrholzplatte aufgeklebt und ausgesägt. Setzt man alles zusammen hat man einen Motorhaube im Maßstab 1:8. Naja ein bisschen Schleifen und Spachteln muss man schon noch .

Über dieses Holzmodell habe ich dann mehrere Lagen Glasfasermatten laminiert und dadurch die entgültige Form erhalten. Bilder gibt es später...


 
  Heute waren schon 5 Besucher (13 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=