Modellbau
  Motor und Zwischengetreibe
 

Nach mehreren Rechnungen und Recherchen habe ich mich dazu entschlossen erstmal ein Akkuschraubergetriebe mit 2 Gängen zu verwenden. Wenn sich heraustellt dass 2 Gänge reichen wird auch alles so bleiben, ansonsten muss ich nochmal umdenken.
Ein Dewalt Akkuschrauber DC 740 K sollte eine Endgeschwindigkeit von 1,8 bzw. 5,4 km/h bringen. Zudem wird er mit 12 V betrieben. Also passt der ideal. Und er hat noch einen entscheidenden Vorteil, der Preis.
In der E-Bucht gabs (gibts?) den Schrauber mit Koffen schon für 35 Euro.
Koffer wieder verkauft und schon hatte ich ein Super-Schnäpchen-Motor mit genug Power (hoffentlich;)







Das Bohrfutter abgemacht und durch ein Alu-Teil ersetzt.



Das Innenleben.







Das Zwischengeteibe soll die unterscheidlichen Umdrehungsgeschwindigkeiten der Achsen ausgleichen. Die Zahnräder sind von GHW Modellbau. Übersetzungeverhältnis 3:4.




Nun hat das Schaltservo auch seinen Platz gefunden. 
Die Geschwindigkeit ist allerdings mit dieser Lösung etwas zu knapp. Das kommt vieleicht daher, dass ich mit der Leerlaufdrehzahl gerechnet habe, die im Fahrbetrieb nie erreicht wird.
Entweder kommt eine Planetenstufe raus oder eine neue Getriebe-Motor-Komination rein.

 
  Heute waren schon 2 Besucher (25 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=